Martha-Argerich-Festival zieht 9.000 Besucher an

03. Juli 2018 - 14:18 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Das erste Martha-Argerich-Festival in Hamburg hat fast 9.000 Besucher angezogen. Fünf der neun Konzerte in der Laeiszhalle seien ausverkauft gewesen, teilten die Symphoniker Hamburg am Montag mit. Die schweizerisch-argentinische Pianistin spielte an acht aufeinanderfolgenden Abenden mit Musikerkollegen wie Daniel Barenboim, Mischa Maisky und Thomas Hampson.

Symphoniker Hamburg

Symphoniker Hamburg

"Diese Woche in der Laeiszhalle war ungeheuer intensiv", sagte Argerich. "Es kostete sehr viel Kraft, aber ich habe es geliebt." Am meisten habe sie beeindruckt, wie aufmerksam und begeistert die Besucher waren. "Der große Zuspruch des Publikums und die Freude der Musiker geben uns Recht", erklärte Symphoniker-Intendant Daniel Kühnel. Im kommenden Jahr werde es wieder ein Martha-Argerich-Festival geben. Der Termin werde voraussichtlich im Juni liegen.

Das von den Symphonikern Hamburg organisierte Format erinnert an das "Progetto Martha Argerich", das die Pianistin von 2002 bis 2016 jährlich in Lugano veranstaltet hat.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Martha Argerich trägt sich ins Goldene Buch Hamburgs ein
(27.06.2018 – 15:43 Uhr)

Weitere Artikel zu den Symphonikern Hamburg

Links:

https://www.symphonikerhamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge