Anzeige

Anzeige

Honeck bleibt Chefdirigent des Pittsburgh Symphony

25. September 2018 - 15:15 Uhr

Pittsburgh/Berlin (MH) – Manfred Honeck (60) bleibt bis zur Saison 2021/22 Chefdirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra (PSO). Der Österreicher habe seinen Vertrag entsprechend verlängert, teilte das Orchester am Montagabend (Ortszeit) mit. Honeck leitet das PSO seit dem Jahr 2008.

Manfred Honeck

Manfred Honeck

"Es ist mir weiterhin eine besondere Freude und Ehre, als Music Director mit diesem großartigen Orchester zu arbeiten", erklärte Honeck. Er habe sowohl riesige Bewunderung und Respekt für die Musiker, als auch eine tiefe Zuneigung zu der Stadt Pittsburgh. In den kommenden Jahren feiert das Orchester zwei Jubiläen: seine 125. Spielzeit (2020) und die 50. Saison der Heinz Hall for Performing Arts als seine Spielstätte (2021).

Zu den bisherigen Chefdirigenten des Pittsburgh Symphony Orchestra zählen Lorin Maazel (1988-1996) und Mariss Jansons (1996-2004). Von 2005 bis 2008 war das Ensemble ohne musikalischen Leiter.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Pittsburgh Symphony Orchestra

Weitere Artikel zu Manfred Honeck

Link:

https://www.pittsburghsymphony.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge