Anzeige

Anzeige

Oper Frankfurt zum "Opernhaus des Jahres" gewählt

28. September 2018 - 08:00 Uhr

Berlin (MH) – Die Oper Frankfurt ist "Opernhaus des Jahres" 2018. Das ergab eine Umfrage unter 50 Musikkritikern in Europa und den USA, die die Zeitschrift "Opernwelt" am Freitag veröffentlichte. Damit könne die Bühne zum vierten Mal nach 1996, 2003 und 2015 den Spitzenplatz hinsichtlich der Gesamtleitung verbuchen.

Oper Frankfurt

Oper Frankfurt

"Orchester des Jahres" ist zum fünften Mal in Folge das Bayerische Staatsorchester. Zum "Dirigenten des Jahres" wählten die Kritiker Sir John Eliot Gardiner. "Sänger des Jahres" wurde der Bariton Johannes Martin Kränzle, zum zweiten Mal nach 2011.

"Aufführung des Jahres" sind die "Meistersinger", mit denen Barrie Koskys sein Regie-Debüt bei den Bayreuther Festspielen gab. Der Titel "Regisseur des Jahres" ging zum sechsten Mal an Peter Konwitschny. Die "Uraufführung des Jahres" war nach Ansicht der Juroren Heinz Holligers "Lunea" am Opernhaus Zürich.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

"Opernhaus des Jahres" in Frankfurt – Zwei Titel und das "Ärgernis" nach München
(28.09.2018 – 08:30 Uhr)

"Opernhaus des Jahres" in Lyon
(29.09.2017 – 10:03 Uhr)

Link:

http://www.opernwelt.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge