Anzeige

Anzeige

Alte-Musik-Festival thematisiert Dreißigjährigen Krieg

28. September 2018 - 09:00 Uhr

Weimar – "Klage und Trost": Das Motto des diesjährigen Alte-Musik-Festivals "Güldener Herbst" nimmt vom (heutigen) Freitag an den Dreißigjährigen Krieg in den Fokus, der vor 400 Jahren begann. Es gehe um dessen Schrecken und die tröstende Kraft des Glaubens und wie sich diese in der protestantischen Kirchenmusik von damals wiederfinde, wie die Veranstalter mitteilten.

Ensemble 1684

Ensemble 1684

Beim Eröffnungskonzert "Lamentatio et Consolatio" des Ensembles 1684 unter Leitung von Gregor Meyer werde protestantische Kirchenmusik Texten von Zeitzeugen aus dem Dreißigjährigen Krieg gegenübergestellt.

Das vor 20 Jahren gegründete Festival bringt Menschen an besondere Orte in Thüringen. Die Konzerte finden bis einschließlich 14. Oktober unter anderem in der Heidecksburg in Rudolstadt, der Salvatorkirche in Gera und der Orangerie in Gotha statt. Für Familien gibt es ein spezielles Programm.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.gueldener-herbst.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge