Donaueschinger Musiktage planen 2019 neue Orchesterwerke

21. Oktober 2018 - 21:00 Uhr

Donaueschingen – Die Donaueschinger Musiktage werden im nächsten Jahr unter anderem Orchesterwerke des Schweizer Komponisten Michael Pelzel und des Franzosen Gérard Pesson auf die Bühne bringen. Auch der dänische Komponist und Installationskünstler Simon Steen-Andersen werde mit einem Orchesterstück vertreten sein, teilten die Veranstalter am Sonntag in Donaueschingen im Schwarzwald mit. Hinzu kämen weitere Komponisten wie Saed Haddad, Eva Reiter, Matthew Shlomowitz und Lidia Zielinska. Alle uraufgeführten Werke des Festivals sind Kompositionsaufträge des Südwestrundfunks (SWR).

Konzert Donaueschinger Musiktage

Konzert Donaueschinger Musiktage

Die Musiktage werden im nächsten Jahr 98 Jahre alt. Sie finden den Angaben zufolge vom 17. bis 20. Oktober statt. Mitwirken werden an den vier Tagen dem Veranstalter zufolge unter anderem das SWR Symphonieorchester, die SWR Big Band sowie das Klangforum Wien.

Die Donaueschinger Musiktage, die jährlich vom SWR organisiert werden, sind den Angaben zufolge das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik. Experimente mit Musik und Technik sowie neue Präsentationsformen stehen dabei im Zentrum.

Die diesjährige Ausgabe des Festivals dauerte bis Sonntag, begonnen hatte das Festival am Donnerstag. Es kamen laut Veranstalter 10.000 Besucher, etwa so viel wie in den Vorjahren. Uraufgeführt wurden 22 Werke. Es beteiligten sich den Angaben zufolge rund 250 Musiker in 13 Ensembles, fünf Klangkünstler, sechs Dirigenten und 23 Komponisten.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Donaueschinger Musiktage beginnen mit Klanginstallationen
(18.10.2018 – 09:00 Uhr)

Weitere Artikel zu den Donaueschinger Musiktagen

Link:

http://www.swr.de/donaueschingen

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge