Anzeige

Anzeige

Architekten für Gasteig-Sanierung ausgewählt

24. Oktober 2018 - 18:41 Uhr

München/Berlin (MH) – Das Münchner Kulturzentrum Gasteig soll nach den Plänen des Architekturbüros Henn umgestaltet werden. Der Stadtrat folgte in seiner Sitzung am Mittwoch der Empfehlung des Gasteig-Aufsichtsrats sowie dem Rat von Experten und Vertretern der Landeshauptstadt. "Dieser Entwurf besticht vor allem durch seine herausragende Funktionalität für alle Nutzungen", sagte Bürgermeister Josef Schmid, der auch Aufsichtsratsvorsitzender ist.

Entwurf Gasteig-Generalsanierung

Entwurf Gasteig-Generalsanierung

Für den Umbau und die Sanierung des Gasteig mit der Philharmonie standen drei Entwürfe zur Auswahl, die im Mai im Rahmen eines internationalen Architekturwettbewerbs prämiert worden waren.

Die Münchner Henn GmbH will die rote Ziegelfassade des Kulturzentrums mit einem langen Fenster-Band auflockern. Diese "Kulturbühne" soll die in dem Gebäude ansässigen Institute miteinander verbinden. Damit entstehe "ein architektonisches Markenzeichen, das weit über Münchens Grenzen hinaus strahlen wird", sagte Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner.

Als nächstes will der Gasteig mit dem ausgewählten Architekturbüro und den Fachplanern der Generalsanierung sprechen sowie mit den vier ursprünglichen Architekten des Baus beziehungsweise deren Erben. Parallel wird nach einem Akustikbüro für die Neugestaltung der Philharmonie gesucht, deren Klangqualität seit langem kritisiert wird. Die Sanierung des 1985 eröffneten Kulturzentrums soll voraussichtlich 2021 beginnen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Gasteig-Sanierung: Nun entscheidet Münchner Stadtrat
(10.10.2018 – 18:05 Uhr)

Weitere Artikel zum Münchner Gasteig

Link:

http://www.gasteig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge