Anzeige

Anzeige

NRW gründet gemeinsames Opernstudio

12. November 2018 - 16:23 Uhr

Essen/Berlin (MH) – Mit einem gemeinsamen Opernstudio mehrerer Theater will das Land Nordrhein-Westfalen jungen Gesangstalenten den Berufseinstieg erleichtern. "Das Opernstudio NRW schafft ein wichtiges Bindeglied zwischen der Ausbildung in den Kunsthochschulen und der professionellen Laufbahn", erklärte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) bei der Gründung am Montag in Essen.

Gründung Opernstudio NRW

Gründung Opernstudio NRW

An dem Programm beteiligen sich das Theater Dortmund, das Aalto-Musiktheater Essen, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und die Oper Wuppertal. Partner sind die Hochschule für Musik und Tanz Köln und die Folkwang Universität der Künste Essen. Bundesweit gebe es keine vergleichbare Opernkooperation zur Nachwuchsförderung, hieß es. Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Landtag werde das Land die Initiative mit jährlich rund 425.000 Euro fördern.

Im Rahmen des Opernstudios NRW sollen jährlich bis zu sieben Sänger und ein Korrepetitor für maximal zwei Jahre engagiert werden. In dieser Zeit wirken die Talente bei professionellen Produktionen der vier Opernhäuser mit und arbeiten mit Regisseuren, Coaches, Dirigenten und Orchestern zusammen. Dadurch sollen sie ein großes Repertoire erarbeiten, das ihnen breitgefächerte Berufschancen eröffnet.

Der erste Turnus des Opernstudios NRW beginnt im September 2019. Interessenten bis 30 Jahre und mit abgeschlossenem Hochschulstudium können sich bis zum 30. November 2018 bewerben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.opernstudio-nrw.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge