Intendant des Davos Festivals tritt zurück

15. November 2018 - 15:00 Uhr

Davos/Berlin (MH) – Der Intendant des Davos Festivals, Oliver Schnyder, tritt zu Ende August 2019 zurück. Der 45-Jährige werde die Funktion nach der 34. Ausgabe des Festivals abgeben, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Der Schweizer Pianist habe sie darüber informiert, "dass seine künstlerisch-interpretierende und pädagogische Tätigkeit mit den Aufgaben eines Intendanten nicht kompatibel waren", wie der Präsident des Stiftungsrats des Davos Festivals, Matthias von Orelli, erklärte. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger soll noch im November beginnen.

Oliver Schnyder

Oliver Schnyder

Schnyder war erst im März zum Intendanten berufen worden und hat das Festivalprogramm für 2019 ausgearbeitet. Nach intensiver Einarbeitung und künstlerischer Planung des Festivals habe er sich jedoch entschieden, die Intendanz nach der vertraglich vereinbarten Probezeit niederzulegen, erklärte der Künstler laut der Mitteilung. "Ein Engagement, das meinen professionellen Ansprüchen genügt, (ist) auf Dauer nur auf Kosten meiner professionellen und pädagogischen Tätigkeiten möglich", wurde Schnyder zitiert. Um eine schnelle Nachfolgeregelung zu ermöglichen, habe er die Entscheidung "bewusst so früh wie möglich getroffen".

Der Stiftungsrat äußerte sein Bedauern über Schnyders Rückzug. Umso mehr freue man sich auf dessen Auftritt beim kommenden Neujahrskonzert und die von ihm geleitete Ausgabe des Davos Festivals. Das Programm vom 3. bis 17. August 2019 steht unter dem Motto "Einschnitt". Dazu werden rund 70 Künstler aus 18 Ländern in Davos erwartet.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.davosfestival.ch

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge