Anzeige

Anzeige

Dirigent Mildenberger gewinnt Wettbewerb in London

23. November 2018 - 14:05 Uhr

Bonn/Berlin (MH) – Der deutsche Dirigent Felix Mildenberger hat die Donatella Flick LSO Competition (DFCC) in London gewonnen. Der 1990 Geborene erhalte ein Preisgeld von 15.000 britischen Pfund (etwa 16.960 Euro) und dürfe ein Jahr als "Assistant Conductor" an Proben und Konzerten des London Symphony Orchestra (LSO) mitwirken. Das teilte am Freitag das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates mit, dessen Stipendiat Mildenberger ist.

Felix Mildenberger

Felix Mildenberger

Der DFCC wird alle zwei Jahre ausgetragen und zählt weltweit zu den bedeutendsten Dirigierwettbewerben. Aus 200 Bewerbern werden 20 junge Dirigenten für drei Auswahlrunden zugelassen. Zu den bisherigen Gewinnern zählen die Franzosen Francois-Xavier Roth (2000) und Alexandre Bloch (2012) sowie Elim Chan aus Hong Kong (2014) als erste Frau.

Mildenberger, der an der Freiburger Musikhochschule studiert hat, ist bereits der vierte Stipendiat des Dirigentenforums, der den DFCC gewonnen hat. Mit David Afkam (2008), Clemens Schuldt (2010) und Niklas Hoffmann (2016) kamen die anderen drei von der Musikhochschule "Franz Liszt" Weimar.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Links:

http://www.dirigentenforum.de

http://www.donatellaflickconductingcompetition.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge