Anzeige

Anzeige

Carnevale 1729, ein Konzert in Venedig

25. November 2018 - 10:10 Uhr

Sonntag, 25. November 2018 / 17:45 – 18:30 Uhr
ARTE

Musik (Frankreich 2018, Erstausstrahlung) Die Krimiautorin Donna Leon lädt ein ins Venedig von 1729: Der Karneval ist zur Institution geworden. Sein Ruf geht weit über die Lagunenstadt hinaus. Hinter Masken verborgen, stürzen sich Venezianer und Zugereiste aus ganz Europa ins Vergnügen. Sie singen, tanzen und lauschen allerorts der Musik. Lust, Zerstreuung und Freizügigkeit beherrschen das Geschehen.

Ann Hallenberg und Orchester Il Pomo d'Oro

Ann Hallenberg und
Orchester Il Pomo d’Oro

In der Opernsaison 1729 werden in Venedig sieben Opern uraufgeführt. Der berühmte Kastrat Farinelli ist auf dem Höhepunkt seiner Kunst, und in unzähligen Opernhäusern und Stadtpalais erklingen die glanzvollen Werke von Starkomponisten wie Porpora, Giacomelli und Vinci. Ein Privatkonzert im venezianischen Palazzo Zenobio lässt die Karnevalstimmung von Februar 1729 und die Vielfalt des damaligen musikalischen Schaffens wieder lebendig werden.

Die Mezzosopranistin Ann Hallenberg interpretiert in Begleitung des Orchesters Il Pomo d’Oro unter der musikalischen Leitung von Zefira Valova herausragende Arien jener Zeit. Ihre warme, volle Stimme, ihre eindrucksvolle Technik und ihre dramatische Ausdruckskraft machen sie zu einer der überzeugendsten Interpretinnen des barocken Repertoires.

Fast 30 Morde hat Comissario Guido Brunetti, Donna Leons Held ihrer Venedig-Krimis, inzwischen schon aufgeklärt. Ihre Recherchen zu ihren Kriminalromanen hat Donna Leon zu einer Spezialistin von Geographie und Geschichte der Serenissima gemacht. Sie erzählt das Venedig anno 1729 und was es denn so mit dem Carnevale auf sich hat.

(pt/MH)

Die Sendung ist auch hier zu sehen:

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge