Philharmonie Reutlingen verlängert mit Chefdirigent

27. November 2018 - 14:21 Uhr

Reutlingen/Berlin (MH) – Der Chefdirigent der Württembergischen Philharmonie Reutlingen (WPR), Fawzi Haimor, bleibt weitere drei Jahre im Amt. Der Stiftungsrat habe seinen Vertrag bis zur Saison 2023/24 verlängert, teilte das Orchester am Dienstag mit. "Ich bin sehr erfreut, dass Fawzi Haimor uns über das 75-jährige Orchesterjubiläum im Jahr 2020 hinaus erhalten bleibt", sagte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch (parteilos) als Stiftungsratsvorsitzende.

Fawzi Haimor

Fawzi Haimor

Der in Chicago geborene Dirigent mit Wurzeln im Mittleren Osten und den Philippinen hatte im September 2017 die Nachfolge des Schweden Ola Rudner angetreten. Zunächst wurde er mit einem Vertrag bis Ende des Saison 2020/21 ausgestattet. Intendant Cornelius Grube erklärte: "Künstlerisch hat sich das Orchester unter Fawzi Haimors Leitung hörbar weiterentwickelt." Mit Ideenreichtum, Repertoirekenntnis und Mut zu Unbekanntem habe der Dirigent der WPR neue Impulse verliehen.

Haimor selbst äußerte sich ebenfalls erfreut über die Vertragsverlängerung. "Die Zusammenarbeit mit dem Orchester entwickelt sich wundervoll", sagte der 35-Jährige. "Wir lernen uns immer besser kennen und können uns gegenseitig in unserem künstlerischen Wirken befruchten." Mit den Musikern könne er noch viele gemeinsame Ziele erreichen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Württembergischen Philharmonie Reutlingen

Link:

http://www.wuerttembergische-philharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge