Anzeige

Anzeige

Frankfurter Musikpreis an Quatuor Ébène

27. November 2018 - 14:58 Uhr

Frankfurt am Main/Berlin (MH) – Der Frankfurter Musikpreis im kommenden Jahr geht an das Ensemble Quatuor Ébène. Das teilte die Musikmesse Frankfurt am Dienstag mit. Das Preis-Kuratorium lobe das französische Streichquartett als "herausragendes Ensemble, dessen elektrisierendes Spiel von Leidenschaft, absoluter Werktreue und gleichzeitiger Lust an der Improvisation geprägt ist". Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 5. April 2019 in der Frankfurter Paulskirche verliehen.

Quatuor Ébène

Quatuor Ébène

Durch ihre mühelos erscheinende Grenzüberschreitung zum Jazz sei es den Musikern gelungen, "dem Streichquartett als Königsklasse der Kammermusik verstärkt öffentliche Wahrnehmung, gefüllte Konzertsäle und ein spürbar verjüngtes Publikum zu bescheren", hieß es in der Begründung weiter. Darüber hinaus gäben die Ensemblemitglieder in Meisterklassen ihr Können an kommende Musikergenerationen weiter.

Der Frankfurter Musikpreis wird seit 1982 jährlich im Rahmen der Musikmesse vergeben. Ausgezeichnet werden Akteure der Musikszene für außergewöhnliche Leistungen in der Interpretation, Komposition, Musikwissenschaft, Lehre und Förderung des Musizierens. Zu den bisherigen Preisträgern zählen die Hornistin Marie-Luise Neunecker, der Schlagzeuger Peter Sadlo und der Geiger David Garrett.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Musikmesse Frankfurt

Link:

http://musik.messefrankfurt.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge