Berliner Philharmoniker live im Kino

02. März 2012 - 09:34 Uhr

Die Berliner Philharmoniker live im Kino der eigenen Stadt zu erleben ist am Sonntag zum letzten Mal in dieser Saison möglich. Unter der Leitung von Christian Thielemann spielt das Orchester das Oboenkonzert von Richard Strauss und die 4. Symphonie von Anton Bruckner – die "Romantische". Solist des Abends ist Albrecht Mayer, der Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker. Das Konzert wird in 120 europäische Kinos übertragen.

Philharmoniker im Kino

Christian Thielemann, der künftige Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle, nannte es "immer etwas Besonderes, eine Konzert-Übertragung im Kino zu erleben." Er freue sich sehr, Richard Strauss’ Oboenkonzert – "ein weniger bekanntes, elegantes, klein besetztes Stück" – mit der bekannten, groß besetzten "Romantischen" Symphonie von Anton Bruckner zu kombinieren. "Man kann zwei ganz verschiedene Charakterbilder musikalischer Art erleben", sagte Thielemann zu dem Programm.

Der Oboist Albrecht Mayer erklärte, er liebe Kinoübertragungen sowieso. "Ich bin ein Cineast, und jedes Mal, wenn ich ins Kino gehen darf, geht mir das Herz auf. Die Vorstellung, Musik live im Kino erleben zu dürfen, also näher dran sein zu können als das normale Publikum in einem Konzertsaal, ist eigentlich verführerisch", sagte Mayer.

Die Kino-Vorstellungen am 04. März 2012 beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Durch das Programm führt in bewährter Weise Klaus Wallendorf, Hornist der Berliner Philharmoniker. Kompetent und unterhaltsam gibt er Einführungen in die Musik sowie interessante Einblicke in die Arbeit des Orchesters. Die komplette Liste aller beteiligten Kinos ist unter www.berliner-philharmoniker.de/kino zu finden. Tickets sind an den Kassen der Kinos und im Internet erhältlich.

(wa)

http://www.berliner-philharmoniker.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge