Berliner Opernhäuser ziehen erfolgreiche Jahresbilanz

28. Dezember 2018 - 14:05 Uhr

Berlin (MH) – Die drei großen Berliner Opernhäuser haben eine positive Jahresbilanz gezogen. Die Staatsoper, die Komische Oper und die Deutsche Oper verzeichneten jeweils Zuwächse bei den Besucherzahlen, wie sie am Freitag mitteilten.

Berliner Staatsoper Unter den Linden

Berliner Staatsoper Unter den Linden

Im ersten Kalenderjahr nach der Rückkehr ins wiedereröffnete Stammhaus Unter den Linden zog die Berliner Staatsoper mit rund 300 Vorstellungen und Konzerten mehr als 235.000 Besucher an. 2017 – größtenteils im Schiller Theater – waren es knapp 160.000 Gäste bei 263 Veranstaltungen. Die Auslastung war mit 92 Prozent etwas geringer als im Vorjahr (94 Prozent). Zudem kamen mehr als 60.000 Menschen zum "Staatsoper für alle"-Wochenende mit einem Open-Air-Konzert der Staatskapelle und der Verdi-Oper "Macbeth" auf Großbildleinwand.

Die 290 Vorstellungen der Deutschen Oper erlebten 243.500 Zuschauer, etwa 6.600 mehr als im Vorjahr (319 Vorstellungen). Die Auslastung sank von 76,7 Prozent auf 73,2 Prozent, was das Haus auf den Wasserschaden auf der großen Bühne Ende 2017 zurückführt. Einer der Publikumsmagneten war die Korngold-Oper "Das Wunder der Heliane". Die Neuinszenierung von Christof Loy wurde vom Fachmagazin "Opernwelt" als "Wiederentdeckung des Jahres" ausgezeichnet.

Mehr als 220.000 Menschen besuchten die 239 Vorstellungen der Komischen Oper, gegenüber knapp 214.000 bei 241 Vorstellungen im Vorjahr. Die Auslastung lag bei 88,7 Prozent (2017: 87,4 Prozent). Zu den erfolgreichsten Produktionen zählte die Schostakowitsch-Oper "Die Nase" in der Regie von Intendant Barrie Kosky. Der neue Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis überzeugte darüber hinaus mit zwei ausverkauften Sinfoniekonzerten.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Staatsoper Berlin

Weitere Artikel zur Deutschen Oper Berlin

Weitere Artikel zur Komischen Oper Berlin

Links:

http://www.staatsoper-berlin.de

http://www.deutscheoperberlin.de

http://www.komische-oper-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge