Anzeige

Anzeige

Sonderausstellung zu Clara Schumann als Komponistin

13. Januar 2019 - 10:00 Uhr

Zwickau/Berlin (MH) – Das Robert-Schumann-Haus Zwickau zeigt vom (heutigen) Sonntag an Kompositionen von Clara Schumann (1819-1896) in Originalhandschriften mitsamt den zugehörigen Entstehungsdokumenten. Erstmals zu sehen sind Neuerwerbungen von Originalausgaben einzelner Klavierstücke aus den Jahren 1885 und 1892, teilte das Haus mit. Ergänzt werden die Musikalien durch Briefe und Tagebuchdokumente sowie Programmzettel und Besprechungen in zeitgenössischen Musikzeitschriften.

Clara Schumann, Wien 1866

Clara Schumann, Wien 1866

Die Schau läuft bis 31. März. Es ist die erste von mehreren Sonderausstellungen, mit denen das Robert-Schumann-Haus verschiedene Aspekte des Lebens und Schaffens der Pianistin und Komponistin beleuchtet. Aus Anlass ihres 200. Geburtstages folgen bis Jahresende "Claua Schumann und ihre Kinder", "Clara on tour – Konzertauftritte und -reisen" sowie "Clara Schumann und die Familie Wieck".

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Clara Schumann

Link:

http://www.schumannzwickau.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge