Anzeige

Anzeige

Beat Furrers "Violetter Schnee" an Berliner Staatoper

13. Januar 2019 - 10:10 Uhr

Berlin (MH) – An der Berliner Staatsoper Unter den Linden kommt am (heutigen) Sonntag "Violetter Schnee" von Beat Furrer zur Uraufführung. Das Auftragswerk des Schweizer Komponisten "reflektiert die existenziellen Erfahrungen des Fremdwerdens und des Verlusts der Sprache angesichts einer drohenden Katastrophe", wie das Haus mitteilte. Claus Guth inszeniert das Stück nach einer Vorlage des russischen Schriftstellers Wladimir Sorokin.

Berliner Staatsoper Unter den Linden

Berliner Staatsoper Unter den Linden

Fünf Menschen sind in einem Haus eingeschlossen, umgeben von Schnee. Etwas ist passiert, doch haben sie dafür keine Sprache. Die Besetzung besteht aus Anna Prohaska, Elsa Dreisig, Gyula Orendt, Georg Nigl und Otto Katzameier. Eine sechste Person, gespielt von Martina Gedeck, beschreibt, was sie sieht. Darüber hinaus singt das Vokalconsort Berlin.

Die Oper entstand in enger Kooperation zwischen dem Komponisten, dem Regisseur und dem Librettisten Händl Klaus. Am Pult der Staatskapelle Berlin steht Matthias Pintscher. Die letzte Vorstellung am 31. Januar soll Komponist Furrer selbst dirigieren.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Staatsoper Berlin

Link:

http://www.staatsoper-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge