Anzeige

Anzeige

Bregenzer "Rigoletto"-Riesenkopf vor Vollendung

18. Januar 2019 - 15:44 Uhr

Bregenz/Berlin (MH) – Ein halbes Jahr vor der "Rigoletto"-Premiere auf der Bregenzer Seebühne nehmen die Kulissen Gestalt an. In der Vorarlberger Gemeinde Hard präsentierte Intendantin Elisabeth Sobotka am Freitag einige der nahezu 14 Meter hohen Bauten. Aus Fassadenputz, Styropor und Farbe entstehen einen Riesenkopf, dessen Gesicht an einen Clown erinnert, und zwei knapp 12 Meter hohe Hände.

Bregenzer Festspiele "Rigoletto"-Kulisse

Bregenzer Festspiele "Rigoletto"-Kulisse

Allein an der Herstellung des 35 Tonnen schweren Kopfes seien insgesamt zwölf Firmen beteiligt, hieß es. Inklusive der Unterkonstruktion aus Stahl und Holz sowie der Befestigung kommen 140 Tonnen zusammen. Ende Januar solle die erste Hand per LKW und Boot auf den Weg zur Seebühne gebracht werden. Der riesige Kopf werde vor dem Transport in vier Teile zerlegt.

Für die 26 Vorstellungen der Verdi-Oper "Rigoletto" auf der Seebühne seien derzeit rund 50 Prozent der Karten gebucht, hieß es. Das Werk wird erstmals als "Spiel auf dem See" aufgeführt. Regisseur ist Philipp Stölzl. Die 74. Bregenzer Festspiele finden vom 17. Juli bis 18. August 2019 statt. Insgesamt stehen mehr als 80 Veranstaltungen auf dem Spielplan.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Bregenzer Festspiele bieten weiteren "Rigoletto"-Termin
(11.10.2018 – 12:20 Uhr)

Weitere Artikel zu den Bregenzer Festspielen

Link:

http://www.bregenzerfestspiele.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge