Anzeige

Anzeige

Bregenz: Weitere "Rigoletto"-Zusatzvorstellung

07. Februar 2019 - 12:05 Uhr

Bregenz/Berlin (MH) – Die Bregenzer Festspiele nehmen eine weitere Zusatzvorstellung der Verdi-Oper "Rigoletto" ins Programm. Damit werde das Stück in diesem Sommer an 27 Abenden aufgeführt, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Derzeit seien mehr als die Hälfte der nun 192.000 Tickets für das erstmals als "Spiel auf dem See" inszenierte Stück gebucht.

Bühnenaufbau "Rigoletto", Bregenzer Festspiele 2019

Bühnenaufbau "Rigoletto"

Mit der Premiere von "Rigoletto" in der Regie von Philipp Stölzl werden die Bregenzer Festspiele am 17. Juli eröffnet. Die letzte Vorstellung am 18. August markiert das Saisonende.

Zwischenzeitlich nimmt die Bühnenkulisse am Bodensee Formen an. Zu erkennen sind bereits eine im Wasser stehende, riesige Hand sowie technische Unterkonstruktionen. Ein 35 Tonnen schwerer und 14 Meter großer Kopf soll in gut zehn Tagen per Boot zur Seebühne gebracht werden.

Bei den 74. Bregenzer Festspielen stehen insgesamt mehr als 80 Veranstaltungen auf dem Spielplan. Im Festspielhaus inszeniert Mariame Clément 2019 die Oper "Don Quichotte" von Jules Massenet. Die französische Regisseurin gibt damit ihr Debüt in Bregenz. Am Pult der Wiener Symphoniker steht Antonino Fogliani, der im vorigen Jahr die "Carmen"-Aufführungen auf der Seebühne dirigiert hat.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Bregenzer "Rigoletto"-Riesenkopf vor Vollendung
(18.01.2019 – 15:44 Uhr)

Weitere Artikel zu den Bregenzer Festspielen

Link:

http://www.bregenzerfestspiele.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge