Anzeige

Anzeige

Brandenburg erneuert Theater- und Orchesterfinanzierung

14. Februar 2019 - 17:00 Uhr

Potsdam/Berlin (MH) – Die großen Theater und Orchester Brandenburgs bekommen einen neuen Rahmenvertrag. Danach trägt das Land ab diesem Jahr 50 Prozent der Finanzierung, teilte das Kulturministerium am Donnerstag mit. Auf die Kommunen entfalle nur noch ein Anteil von 20 Prozent. Der Rest komme aus dem Finanzausgleich von Land und Kommunen.

Staatstheater Cottbus

Staatstheater Cottbus

Jährlich 34 Millionen Euro Landesmittel fließen danach an das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt und das Kleist Forum Frankfurt in Frankfurt (Oder), die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), das Piccolo-Theater Cottbus, das Brandenburger Theater (und Orchester), die neue Bühne Senftenberg sowie die Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

Der Vertrag soll in der kommenden Woche von Kulturministerin Martina Münch (SPD) und den Bürgermeistern der betreffenden Städte sowie Vertretern des Zweckverbandes "Neue Bühne – Niederlausitzer Theaterstädtebund Senftenberg" unterzeichnet werden.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://mwfk.brandenburg.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge