Anzeige

Anzeige

Wiener Opernball 2019

28. Februar 2019 - 10:00 Uhr

Donnerstag, 28. Februar 2019 / 20:15 – 00:10 Uhr
3sat

Der Wiener Opernball gilt als "Höhepunkt der Ballsaison" und findet in diesem Jahr zum 63. Mal nach dem Zweiten Weltkrieg statt. Millionen TV-Zuschauer verfolgen live den Einzug der 144 Debütantenpaare: die jungen Damen im schneeweißen Ballkleid, die jungen Herren im schwarzen Frack mit weißen Handschuhen und schwarzen Lackschuhen. 3sat überträgt den Abend aus der Wiener Staatsoper.

Alles tanzt (20:15 – 21:10 Uhr)

Wiener Opernball

Wiener Opernball

Dokumentation (Österreich 2019, Erstausstrahlung) Im Jahr 2019 steht die Dokumentation zum Opernball zum ersten Mal ganz im Zeichen des Tanzes. Und getanzt wird am Opernball bekanntlich überall. Der Film von Astrid Brunnbauer führt von der Eröffnungspolonaise über die künstlerische Eröffnung bis zur Mitternachtsquadrille. Und sie zeigt, wer bei "Alles Walzer" ganz offiziell die Tanzfläche stürmt und welcher Promi nur heimlich zur Musik swingt.

Ankunft der Gäste (21:10 – 21:45 Uhr)

Mirjam Weichselbraun, Barbara Rett und Alfons Haider begrüßen zum 63. Opernball die Stars und Sternchen von einst und jetzt. Es kommentieren Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe. Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich ein Stelldichein.

Die Eröffnung (21:45 – 22:55 Uhr)

Hochkarätig besetzt ist das von Staatsoperndirektor Dominique Meyer zusammengestellte Eröffnungsprogramm: Es singt – zum dritten Mal beim Wiener Opernball – Starsopranistin Anna Netrebko. Sein Debüt bei der Opernballeröffnung gibt Yusif Eyvazov mit "Il bacio" von Luigi Arditi beziehungsweise "Nessun dorma" aus Giacomo Puccinis "Turandot" sowie gemeinsam mit Netrebko "O soave fanciulla" aus "La Bohème" von Puccini.

Es spielen das Wiener Staatsopernorchester unter der Leitung von Marco Armiliato, das Bühnenorchester der Wiener Staatsoper unter Witolf Werner sowie das Wiener Opernball Orchester unter Andreas Spörri. Das Wiener Staatsballett – mit den Ersten SolotänzerInnen Olga Esina, Nikisha Fogo, Maria Yakovleva, Denys Cherevychko, Davide Dato und Solotänzer Jakob Feyferlik an der Spitze – und die Ballettakademie der Wiener Staatsoper tanzen zu Morgenblätter, Walzer, op, 279 von Johann Strauß (Sohn) in einer eigens für den Opernball kreierten Choreographie von Florence Clerc.

Das Fest (23:05 – 00:10 Uhr)

Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider rücken Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ins Scheinwerferlicht, und Barbara Rett widmet sich den Spitzen aus Kunst und Kultur. Zu Ende geht die Live-Übertragung – nach der traditionellen Mitternachtsquadrille – mit den schönsten Bildern und Impressionen des Wiener Opernballs 2019. Es kommentieren Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe.

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Netrebko und Eyvazov singen bei Wiener Opernball
(16.01.2019 – 16:47 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge