Anzeige

Anzeige

Levit spielt Brahms

09. März 2019 - 10:10 Uhr

Samstag, 09. März 2019 / 20:15 – 21:45 Uhr
3sat

Konzert (Deutschland 2018, Erstausstrahlung) Igor Levit ist ein gefeierter Pianist. Mit dem WDR Sinfonieorchester unter Jukka-Pekka Saraste spielt er das Klavierkonzert Nr. 1 von Brahms und "Pelleas und Melisande" von Schönberg. 3sat zeigt das Konzert aus der Kölner Philharmonie vom September 2018 in Erstausstrahlung. Es bildete den Auftakt der letzten Saison des WDR Sinfonieorchesters mit seinem derzeitigen Chefdirigenten Jukka-Pekka Saraste.

Igor Levit

Igor Levit

Entsprechend wurden dafür besondere Glanzlichter der achtjährigen "Ära Saraste" ausgewählt. Für den Finnen sind Johannes Brahms und dessen großer Verehrer Arnold Schönberg Meilensteine seiner Arbeit mit dem WDR Sinfonieorchester.

Zu hören sind zwei Stücke, die bei ihrer Erstaufführung für Furore sorgten. Als der 25-jährige Brahms bei der Uraufführung seines 1. Klavierkonzerts am Königlichen Hoftheater in Hannover als Solist am Flügel saß, wurde die Komposition in Gänze verrissen. Die Aufregung des Publikums scheint aus heutiger Sicht nur noch schwer nachvollziehbar. Gleichwohl ist das Werk bis heute eine Herausforderung für das Orchester und den Pianisten, die hier "als gleichwertige Partner" aufeinandertreffen, wie Igor Levit sagt.

Ähnlich kritisch reagierte das Publikum seinerzeit auf Arnold Schönbergs spätromantische Tondichtung "Pelleas und Melisande". Sie basiert auf Maurice Maeterlincks gleichnamigem Drama. 1905 führte Schönberg seine sinfonische Dichtung erstmals im Wiener Musikverein auf. Der Komponist erinnerte sich später: "Einer der Kritiker schlug vor, mich in eine Irrenanstalt zu stecken und Notenpapier außerhalb meiner Reichweite aufzubewahren."

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Igor Levit

Link:

http://www.igor-levit.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge