Boston Symphony bekommt Assistenzdirigentin

13. Mai 2019 - 19:17 Uhr

Boston/Berlin (MH) – Die russische Dirigentin Anna Rakitina wird neue Assistenzdirigentin beim Boston Symphony Orchestra (BSO). Die gebürtige Moskauerin (Jahrgang 1989) übernimmt den Posten ab der Saison 2019/20 und für zwei Jahre, teilte das Orchester am Montag mit. Rakitina folgt auf Ken-David Masur, der im Herbst als Music Director beim Milwaukee Symphony Orchestra antritt.

Anna Rakitina

Anna Rakitina

Rakitina ist erst die zweite Frau, die vom BSO als Assistenzdirigent verpflichtet wird. Von 2007 bis 2010 hatte Shiyeon Sung die Position inne. Die Südkoreanerin ist seit 2014 Chefdirigentin des Gyeonggi Philharmonic Orchestra in ihrem Heimatland.

"Ich bin sehr glücklich, Teil eines so wundervollen Musikensembles zu werden", sagte Rakitina. Sie fühle sich geehrt und freue sich auf die Arbeit mit Music Director Andris Nelsons und den Orchestermusikern. Ihren ersten Auftritt mit dem BSO wird Rakitina während des Tanglewood Festivals im Sommer 2020 absolvieren.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Boston Symphony Orchestra

Link:

http://www.bso.org

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge