Jubiläumskonzert der Wiener Staatsoper ohne Kaufmann

22. Mai 2019 - 15:11 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Der Tenor Jonas Kaufmann (49) hat seine Mitwirkung am Jubiläumskonzert der Wiener Staatsoper abgesagt. Grund sei eine ärztlich angeordnete Rekonvaleszenz, teilte das Haus am Mittwoch mit. Bei der Open-Air-Veranstaltung am Sonntag (26. Mai) springt Roberto Alagna ein. Der französische Tenor italienischer Herkunft singt die Arie "Rachel, quand au Seigneur" aus der Oper "La Juive" von Jacques F. Halévy und mit der polnischen Sopranistin Aleksandra Kurzak das Duett "Già nella notte densa" aus Giuseppe Verdis "Otello".

Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

Kaufmann hatte sich kürzlich beim Essen verschluckt und nur durch heftiges Husten aus der Atemnot befreien können. "Leider war dieses 'Freihusten' nicht gut für meine Stimme", teilte der Münchner auf seiner offiziellen Facebook-Seite mit. Auch zwei "Tosca"-Vorstellungen an der Opéra de Paris muss Kaufmann absagen. Die Rolle des Cavaradossi übernimmt dort am 25. und 29. Mai der argentinische Tenor Marcelo Puente.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Weitere Artikel zu Jonas Kaufmann

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge