Anzeige

Anzeige

"Nabucco" feiert Premiere an Dresdner Semperoper

25. Mai 2019 - 10:00 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Semperoper Dresden bringt am (heutigen) Samstag Giuseppe Verdis "Nabucco" auf die Bühne. Der seit dieser Spielzeit Erste Gastdirigent Omer Meir Wellber leitet damit seine erste Neuproduktion an der Sächsischen Staatsoper. Regie führt David Bösch. Die Titelrolle singt der polnische Bariton Andrzej Dobber. Bei drei Aufführungen im Juni übernimmt sein spanischer Kollege Plácido Domingo die Partie.

"Nabucco"

"Nabucco"

Für die Sopranistin Saioa Hernández ist die Premiere ein dreifaches Debüt. Die Spanierin singt erstmals die Rolle der Abigaille, Tochter des Babylonier-Königs, debütiert an der Semperoper und ist auch zum ersten Mal überhaupt auf einer deutschen Bühne zu erleben. Die Fenena interpretiert die Altistin Christa Mayer aus dem Ensemble des Hauses. Als Ismaele gastiert der italienische Tenor Massimo Giordano in Dresden. Den Zaccaria gibt der ukrainische Bass Vitalij Kowaljow, bei drei Aufführungen im November Georg Zeppenfeld.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge