Anzeige

Anzeige

Bartoli sagt Opern-Auftritte an Mailänder Scala ab

23. Juni 2019 - 21:22 Uhr

Berlin (MH) – Die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli hat ihre Mitwirkung an einer Opernproduktion der Mailänder Scala abgesagt. Auf ihrer Facebook-Seite erklärte die 53-Jährige am Sonntag, dass sie im Oktober und November 2019 nicht die Rolle der Cleopatra in der Neuproduktion von Händels "Giulio Cesare in Egitto" singen werde.

Cecilia Bartoli

Cecilia Bartoli

Mit ihrer Entscheidung wolle sie ein Zeichen der Solidarität mit dem Scala-Intendanten Alexander Pereira setzen. Dessen seit 2014 laufenden Vertrag wird Mailands Bürgermeister Giuseppe Sala nicht verlängern. Einen Nachfolger will Sala voraussichtlich am 28. Juni benennen. Italienische Medien rechnen damit, dass der Posten an den scheidenden Direktor der Wiener Staatsoper, Dominique Meyer, gehen wird.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(ck/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Mailänder Scala

Links:

https://www.ceciliabartoli.com

http://www.teatroallascala.org

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge