Tobias Wolff soll Intendant der Oper Leipzig werden

25. Juni 2019 - 18:40 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Der Dramaturg und Kulturmanager Tobias Wolff soll neuer Intendant der Oper Leipzig werden. Eine Auswahlkommission hat sich unter 29 Bewerbern auf den gebürtigen Koblenzer geeinigt, wie die Stadt Leipzig am Dienstag mitteilte. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) habe den Vorschlag bestätigt. Die endgültige Entscheidung treffe die Ratsversammlung der Stadt voraussichtlich im September.

Tobias Wolff

Tobias Wolff

Wolff (Jahrgang 1975) soll die Position am 1. August 2022 übernehmen und die Nachfolge von Ulf Schirmer antreten, dessen Intendanz nach zwei Amtszeiten regulär endet. "Mit Tobias Wolff gewinnt die Stadt Leipzig einen Intendanten mit künstlerischem und wirtschaftlichem Weitblick, internationalem Renommee und starken Ideen für die Öffnung des Programms zu einer sich entwickelnden Metropolregion", sagte Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke).

Der studierte Musikwissenschaftler und Bratschist Wolff ist seit 2011 und noch bis Mai 2021 Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. Eine seiner ersten Aufgaben in Leipzig wird die Besetzung der Position des Generalmusikdirektors in Abstimmung mit dem Orchestervorstand des Gewandhausorchesters sein. Die Oper Leipzig ist mit über 325 Jahren das drittälteste Opernhaus Europas.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Oper Leipzig plant mit Wagner und Strauss
(14.03.2019 – 17:16 Uhr)

Weitere Artikel zur Oper Leipzig

Links:

http://www.leipzig.de

http://www.oper-leipzig.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge