Münchner Opernfestspiele starten mit "Salome"

27. Juni 2019 - 10:00 Uhr

München/Berlin (MH) – Die Münchner Opernfestspiele starten am (heutigen) Donnerstag mit einer Neuinszenierung von Richard Strauss' "Salome". Regie führt Krzysztof Warlikowski. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Kirill Petrenko. In der Titelpartie gibt Marlis Petersen ihr Rollendebüt. An Ihrer Seite verkörpern Wolfgang Koch den Jochanaan, Wolfgang Ablinger-Sperrhacke den Herodes und Michaela Schuster dessen Gattin Herodias sowie Pavol Breslik den Narraboth.

"Salome"

"Salome"

Zu den weiteren Premieren der Opernfestspiele zählen Georg Friedrich Händels "Agrippina" in der Regie von Barrie Kosky und fünf Werkstatt-Stücke. Aus dem Repertoire stehen unter anderem "La Traviata" mit Ailyn Pérez und Plácido Domingo, "Andrea Chenier" mit Stefano La Colla und Anja Harteros und "L’elisir d’amore" mit Pretty Yende und Pavol Breslik auf dem Spielplan. Den Abschluss bildet eine Aufführung der "Meistersinger von Nürnberg" am 31. Juli.

Bei freiem Eintritt gibt es auch in diesem Jahr zwei "Oper für alle"-Veranstaltungen. Am 6. Juli wird die "Salome"-Vorstellung auf eine Großbildleinwand vor dem Nationaltheater übertragen. Zwei Wochen später dirigiert Petrenko auf dem Marstall-Platz das Staatsorchester mit Werken von George Gershwin und Auszügen aus Broadway-Musicals.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

(Redaktionshinweis: Das Foto wurde am 27.06.2019, 12:43 Uhr, in den Text eingefügt.)

Mehr zu diesem Thema:

Münchner "Salome" ausgebuht – Jubel für Sänger
(27.06.2019 – 21:38 Uhr)

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge