Meyerbeers "Hugenotten" an Dresdner Semperoper

29. Juni 2019 - 10:00 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Mit Giacomo Meyerbeers "Les Huguenots/Die Hugenotten" bringt die Semperoper Dresden am (heutigen) Samstag die letzte Premiere der Spielzeit 2018/19 heraus. Für Regisseur Peter Konwitschny ist es die erste Dresdner Arbeit seit fast 20 Jahren. In den Hauptrollen sind Venera Gimadieva (Marguerite de Valois), Jennifer Rowley (Valentine), Christoph Pohl (Graf de Nevers) und John Osborn (Raoul de Nangris) zu erleben. Am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden steht als Musikalischer Leiter Stefan Soltész. (Meldung 23:00 UhrKonwitschny überzeugt mit "Hugenotten" an Semperoper)

"Die Hugenotten"

"Die Hugenotten"

Zum Abschluss seiner ersten Saison an der Semperoper setze Intendant Peter Theiler mit der Auswahl des wegen seines jüdischen Glaubens bereits von seinen Zeitgenossen und später von den Nationalsozialisten verfemten Komponisten Meyerbeer ein deutlich vernehmbares Zeichen, welch wichtigen Denkbeitrag Musiktheater im gesellschafts- und kulturpolitischen Disput zu leisten vermag, teilte das Haus mit.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Konwitschny überzeugt mit "Hugenotten" an Semperoper
(29.06.2019 – 23:00 Uhr)

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge