Ulmer Generalmusikdirektor Handschuh geht 2021

08. Juli 2019 - 16:39 Uhr

Ulm/Berlin (MH) – Der Generalmusikdirektor des Theaters Ulm, Timo Handschuh, wird seinen Vertrag nicht über die Saison 2020/21 hinaus verlängern. Der 44-Jährige wolle sich nach dann zehn Spielzeiten neuen künstlerischen Herausforderungen zuwenden, hieß es in einer Mitteilung des Theaters vom Montag. Darüber habe der Dirigent Ulms Bürgermeisterin Iris Mann sowie Intendant Kay Metzger und das Philharmonische Orchester informiert.

Timo Handschuh

Timo Handschuh

Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, erklärte Handschuh. Er habe in den vergangenen Jahren für das Musiktheater und das Konzertwesen ein gewaltiges und vielseitiges Pensum absolviert, doch für sich selbst und auch für das Philharmonische Orchester sei es jetzt wichtig, neue künstlerische Impulse zu erhalten.

Intendant Metzger bedauerte die Entscheidung Handschuhs. Die Chemie mit ihm habe von Anfang an gestimmt, betonte Metzger, aber er respektiere den Schritt des Generalmusikdirektors, der Hochachtung verdiene.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

(Redaktionshinweis: Das Foto wurde am 09.07.2019, 15:32 Uhr, in den Text eingefügt.)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.theater-ulm.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge