Anzeige

Anzeige

Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker in Luzern 2017

13. Juli 2019 - 10:10 Uhr

Samstag, 13. Juli 2019 / 13:15 – 15:00 Uhr
3sat

Musik (Schweiz 2017) Ein letztes Mal kam Sir Simon Rattle 2017 als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker zum Lucerne Festival. Zu seinem Abschied erzählt er mit Haydns epochaler "Schöpfung", wie die Welt entstand. Solisten sind der britische Tenor Mark Padmore, der österreichische Bassbariton Florian Boesch und die französisch-dänische Sopranistin Elsa Dreisig.

Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker

Haydns Oratorium beschreibt, wie aus dem ungestalteten, formlosen Chaos Himmel und Erde hervorgingen, wie das Licht über die Finsternis triumphierte, wie Pflanzen und Tiere den Erdball zu bevölkern begannen und wie schließlich der Mensch ins Leben trat.

Der österreichische Komponist Joseph Haydn (1732-1809) war schon im Rentenalter, als er dieses Oratorium zwischen 1796 und 1798 schuf. Es enthält einige seiner kühnsten musikalischen Ideen, weit seiner Zeit voraus, mit atemberaubenden Effekten. Etwa wenn aus den verschleierten Pianissimo-Klängen der Dunkelheit das Licht mit einem gleißenden C-Dur-Akkord im Forte hervorbricht.

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Berliner Philharmonikern

Weitere Artikel zum Lucerne Festival

Links:

http://www.berliner-philharmoniker.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge