Deutsche Bank und Berliner Philharmoniker verlängern Kooperation

23. August 2019 - 18:33 Uhr

Berlin (MH) – Die Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der Kooperationsvertrag werde um weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert, teilte das Orchester am Freitag mit. Das Kreditinstitut unterstützt den Klangkörper seit 1989.

Andrea Zietzschmann

Andrea Zietzschmann

"Ich freue mich sehr, dass zeitgleich zum Amtsantritt unseres neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko die Partnerschaft der Berliner Philharmoniker mit der Deutschen Bank verlängert wird", sagte Intendantin Andrea Zietzschmann. "Damit schaffen wir eine wunderbare Kontinuität, weiterhin neue kreative Projekte zu lancieren und breiten Bevölkerungsgruppen Zugang zur klassischen Musik zu ermöglichen."

Die Partnerschaft sei "weltweit einzigartig", erklärte Karl von Rohr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank. Kein Unternehmen fördere ein Spitzenorchester so exklusiv und über einen so langen Zeitraum hinweg.

Das Bankhaus begleitet die Philharmoniker auch in den kommenden Jahren auf ihren Konzertreisen im In- und Ausland. Durch das 2002 gegründete Education-Programm des Orchesters haben den Angaben zufolge bisher mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche klassische Musik entdeckt. Die 2009 eingerichtete Digital Concert Hall überträgt Konzerte der Berliner Philharmoniker im Internet und habe inzwischen mehr als eine Million Nutzer.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Berliner Philharmonikern

Links:

http://www.berliner-philharmoniker.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge