Kompositionswerkstatt für Jugendliche in der Berliner Staatsoper

21. März 2012 - 12:19 Uhr

Die Jugend-Kompositionswerkstatt der Berliner Staatsoper geht ab April in eine zweite Runde. Nach dem Workshop für Kinder mit Ali N. Askin können jetzt Jugendliche ab 14 Jahren ihr kompositorisches Talent unter Beweis stellen. Geleitet wird die Initiative der Jungen Staatsoper von dem Komponisten und Arrangeur Ralf Böhme und der Musiktheaterpädagogik Iris Winkler.

Staatsoper Berlin

An vier Samstag-Nachmittagen werden die individuellen Wünsche und Fähigkeiten der Werkstatt-Teilnehmer zu Puzzleteilen einer einzigartigen gemeinsamen Komposition. Darin wirken die Jugendlichen selber auf Instrumenten oder stimmlich mit. Unterstützt werden sie bei der Präsentation von professionellen Musikern der Staatskapelle Berlin.

Bis zum 26. März 2012 können sich Jugendliche ab 14 Jahren für die Kompositionswerkstatt der Jungen Staatsoper anmelden. Voraussetzung ist, dass man ein Instrument spielt oder gerne singt. Die Teilnahme kostet 20,00 Euro pro Person. Die Workshop-Termine sind am 21. April, 28. April und 5. Mai jeweils von 15:00 bis 19:00 Uhr sowie am 12. Mai von 11:00 bis 16:00 Uhr. Am Freitag, 18. Mai, finden ganztags Proben statt, und um 17:00 Uhr werden die Ergebnisse beider Werkstätten in der Staatsoper im Schiller Theater aufgeführt.

Anmeldungen mit Name, Adresse, Email, Telefon, Instrument/Stimme und Geburtsdatum an:
Rainer O. Brinkmann / Leitung Junge Staatsoper
Staatsoper im Schiller-Theater
Bismarckstraße 110
10625 Berlin

Weitere Informationen sind telefonisch unter (030) 20 35 44 89 erhältlich.

(wa)

http://www.staatsoper-berlin.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge