Baden-Badener Saisoneröffnung mit "Orphée et Eurydice"

27. September 2019 - 10:00 Uhr

Baden-Baden/Berlin (MH) – Mit der Ballettoper "Orphée et Eurydice" startet das Festspielhaus Baden-Baden am (heutigen) Freitag die neue Saison und die Intendanz von Benedikt Stampa. Das Stück von Christoph Willibald Gluck wird inszeniert und choreografiert von John Neumeier, der auch das Bühnenbild und die Kostüme schuf.

"Orphée et Eurydice"

"Orphée et Eurydice"

Die Produktion wird an drei Abenden aufgeführt. Zuvor war sie an der Lyric Opera Chicago und an der Hamburgischen Staatsoper zu sehen. Für Baden-Baden wurde das Solistenensemble neu zusammengestellt. Dmitry Korchak (27./29. September) und Maxim Mironov (28. September) singen die Partie des Orphée. Arianna Vendittelli ist Eurydice, Marie-Sophie Pollak übernimmt die Rolle des Amour. Am Pult des Freiburger Barockorchesters steht Alessandro De Marchi.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Neue Geschäftsführerin für Festspielhaus Baden-Baden
(24.06.2019 – 16:40 Uhr)

Weitere Artikel zum Festspielhaus Baden-Baden

Links:

http://www.festspielhaus.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge