Anzeige

Anzeige

Semperoper zeigt erstmals "Die Reise nach Reims"

28. September 2019 - 10:00 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Semperoper bringt erstmals Gioachino Rossinis "Die Reise nach Reims" in Dresden zur Aufführung. Mit dem 1825 uraufgeführten Werk eröffnet das Haus am (heutigen) Samstag den Premierenreigen der Saison 2019/20. Insgesamt sind elf Neuproduktionen in den Sparten Oper und Ballett geplant, darunter drei Uraufführungen.

"Die Reise nach Reims"

"Die Reise nach Reims"

Die italienische Regisseurin Laura Scozzi gibt mit Rossinis Dramma giocoso ihr Hausdebüt. Bereits 2012 hat sie das Stück in Nürnberg auf die Bühne gebracht. Für die Dresdner Inszenierung folgt sie der Einladung von Intendant Peter Theiler, das musikalisch-satirische Länderporträt den aktuellen politischen Strömungen anzupassen.

Unter der musikalischen Leitung von Francesco Lanzilotta begleitet die Sächsische Staatskapelle Dresden das Sängerensemble um Elena Gorshunova (Corinna), Maria Kataeva (Marquise Melibea) und Tuuli Takala (Gräfin von Folleville) sowie Maurizio Muraro (Don Profondo), Edgardo Rocha (Graf von Libenskof) und Georg Zeppenfeld (Lord Sidney). Der Sächsische Staatsopernchor Dresden verabschiedet sich mit dieser Produktion von seinem langjährigen Chordirektor, Jörn Hinnerk Andresen, der im Oktober dem Ruf einer Professur ans Mozarteum Salzburg folgt.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Semperoper Dresden zieht positive Saison-Bilanz
(26.09.2019 – 20:52 Uhr)

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge