Anzeige

Anzeige

Chefdirigent Järvi tritt beim Tonhalle-Orchester Zürich an

02. Oktober 2019 - 10:10 Uhr

Zürich/Berlin (MH) – Der Este Paavo Järvi gibt am (heutigen) Mittwoch seinen Einstand als Chefdirigent und Music Director des Tonhalle-Orchesters Zürich (TOZ). Auf das Programm des Saison-Eröffnungskonzerts hat er Klänge aus dem hohen Norden gesetzt. Im Mittelpunkt steht Jean Sibelius' finnisches Nationalepos "Kullervo". Von seinem Landsmann Arvo Pärt präsentiert der Dirigent die ihm gewidmete Kurzkomposition "Wenn Bach Bienen gezüchtet hätte…" erstmals in einer Neufassung.

Paavo Järvi und Tonhalle-Orchester Zürich

Paavo Järvi und
Tonhalle-Orchester Zürich

Für seinen neuen Klangkörper hat Järvi ein großes Ziel: "Mit dem Tonhalle-Orchester will ich unter die weltbesten Orchester", sagte er. Es fehle dieser Zusammenarbeit an nichts, die herausragende Professionalität und große Leidenschaft des Orchesters wie auch des Management-Teams dahinter habe ihn seit der ersten Begegnung nicht mehr losgelassen.

Järvi wurde 1962 in der estnischen Hauptstadt Tallinn geboren. Er ist Chefdirigent der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (seit 2009) und des NHK Symphony Orchestra seit der Spielzeit 2015/16. Von 2006 bis 2013 leitete er das hr-Sinfonieorchester, dem er seither als Conductor Laureate weiter verbunden ist.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Tonhalle-Orchester Zürich: Erste Konzerte mit Järvi
(08.05.2018 – 14:22 Uhr)

Weitere Artikel zum Tonhalle-Orchester Zürich

Link:

http://www.tonhalle-orchester.ch

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge