Anzeige

Anzeige

Bariton Ronaldo Panerai (95) gestorben

24. Oktober 2019 - 11:17 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Die Wiener Staatsoper trauert um Ronaldo Panerai. Wie das Haus am Donnerstag mitteilte, starb der italienische Bariton am Mittwoch in Florenz. Der international gefeierte Sänger wurde 95 Jahre alt.

Ronaldo Panerai

Ronaldo Panerai

Im Haus am Ring gastierte Panerai in 131 Vorstellungen. 1956 hatte er dort als Enrico in Gaetano Donizettis "Lucia di Lammermoor" debütiert, 1998 trat er als Dulcamara in "L’elisir d’amore" vom selben Komponisten zum letzten Mal in Wien auf. 1992 war er zum Österreichischen Kammersänger ernannt worden.

Geboren am 17. Oktober 1924 in Campi Bisenzio bei Florenz, absolvierte Panerai seine musikalische Ausbildung am Konservatorium von Florenz sowie in Mailand. 1947 gab er sein Debüt am Teatro San Carlo in Neapel, 1952 an der Mailänder Scala. Gastspiele führten ihn an die wichtigsten Opernhäuser Italiens sowie an das Londoner Royal Opera House, an die Metropolitan Opera New York, zu den Salzburger Festspielen, nach Aix-en-Provence, an das Bolschoi Theater, nach Paris, Brüssel, Athen, Berlin, Zürich, Amsterdam, Rio und San Francisco.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Wiener Staatsoper findet neuen "Narrator"
(22.10.2019 – 13:55 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge