Anzeige

Anzeige

Egils Siliņš neuer Direktor der Lettischen Nationaloper

05. November 2019 - 11:50 Uhr

Riga/Berlin (MH) – Der Bassbariton Egils Siliņš ist neuer Direktor der Lettischen Nationaloper und des Balletts. Der 57-Jährige trat die Position am Dienstag an, wie das Haus in Riga mitteilte. Sein Vertrag läuft über fünf Jahre.

Egils Siliņš

Egils Siliņš

Siliņš übernahm die Nachfolge von Zigmars Liepiņš, der das Amt seit 2013 inne hatte. Neben Siliņš gehören zur Direktion die Sopranistin Inese Eglīte und der frühere lettische Kulturstaatssekretär Sandis Voldiņš.

Der vielfach ausgezeichnete Sänger Siliņš tritt seit rund 30 Jahren auf den bedeutenden Bühnen der Welt und bei Festivals auf. Sein Repertoire umfasst eigenen Angaben zufolge mehr als 90 Partien des deutschen, französischen, italienischen und russischen Fachs. Einen Schwerpunkt bilden dabei Rollen in Opern von Richard Wagner. In der Saison 2015/16 gab er etwa den Holländer an der Deutschen Oper am Rhein und am Royal Opera House in London sowie den Wotan/Wanderer an der Oper Leipzig. 2018 feierte er sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Heerrufer im "Lohengrin".

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Lettischen Nationaloper

Link:

https://www.opera.lv

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge