Anzeige

Anzeige

Bayerische Staatsoper zeigt Korngolds "Die tote Stadt"

18. November 2019 - 10:00 Uhr

München/Berlin (MH) – Mit Erich Wolfgang Korngolds "Die tote Stadt" bringt die Bayerische Staatsoper am (heutigen) Montag die erste Premiere der neuen Spielzeit heraus. Der Tenor Jonas Kaufmann gibt sein Rollendebüt als Paul. An seiner Seite singt die Sopranistin Marlis Petersen die Doppelrolle Marietta/Marie. Der Bariton Andrzej Filonczyk als Frank/Fritz gastiert erstmals im Nationaltheater. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Kirill Petrenko.

"Die tote Stadt"

"Die tote Stadt"

Der schweizerisch-australische Theaterregisseur Simon Stone realisierte mit "Die tote Stadt" 2016 am Theater Basel seine erste Opernproduktion. Für die Bayerische Staatsoper hat er seine Inszenierung noch einmal überarbeitet. Das Bühnenbild wurde von Ralph Myers entwickelt, die Kostüme hat Mel Page entworfen.

"Die tote Stadt" ist Korngolds (1897-1957) erfolgreichste Oper. Uraufgeführt wurde das Stück am 4. Dezember 1920 zeitgleich in Hamburg und Köln.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

(Redaktionshinweis: Das Foto wurde am 18.11.2019, 19:21 Uhr, in den Text eingefügt.)

Mehr zu diesem Thema:

Einfach Bravo: "Die tote Stadt" an Bayerischer Staatsoper
(18.11.2019 – 23:00 Uhr)

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge