Altinoglu wird Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters

05. Dezember 2019 - 16:57 Uhr

Frankfurt am Main/Berlin (MH) – Alain Altinoglu wird neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters. Der 44-Jährige übernimmt den Posten ab der Saison 2021/22, teilte der Hessische Rundfunk (hr) am Donnerstag mit. Sein Vertrag läuft zunächst über drei Jahre. Der Franzose wird Nachfolger von Andrés Orozco-Estrada, der dann in gleicher Position zu den Wiener Symphonikern wechselt.

Alain Altinoglu

Alain Altinoglu

"Mit Alain Altinoglu kommt ein weltweit gefragter Dirigent zu uns, der es als seine Aufgabe ansieht, ein guter Vermittler zwischen Komponist und Publikum zu sein", erklärte hr-Intendant Manfred Krupp. Der Dirigent leitete das Orchester im August beim Open Air am Frankfurter Mainufer mit rund 20.000 Zuhörern. Dabei sei er auf eine besondere Atmosphäre und Herzlichkeit gestoßen, "die sich auch im fantastischen Klang des Ensembles widerspiegeln", sagte er. "Unserer Partnerschaft blicke ich deshalb mit äußerster Vorfreude entgegen."

Altinoglu ist seit 2016 Directeur Musical Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel. Sein dortiger Vertrag wurde ebenfalls am Donnerstag bis 2025 verlängert, wie das Haus mitteilte.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Open-Air-Konzert des hr-Sinfonieorchesters abgebrochen
(23.08.2018 – 22:50 Uhr)

Weitere Artikel zum hr-Sinfonieorchester

Weitere Artikel zu Alain Altinoglu

Link:

http://www.hr-sinfonieorchester.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge