Anzeige

Anzeige

Klaus Florian Vogt wird Hamburger Kammersänger

16. Dezember 2019 - 11:43 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der Hamburger Senat ernennt den Tenor Klaus Florian Vogt zum Kammersänger. Der Ehrentitel soll dem 49-Jährigen am Sonntag (22. Dezember) im Anschluss an die "Lohengrin"-Vorstellung an der Staatsoper Hamburg verliehen werden, teilte der Senat am Montag mit.

Klaus Florian Vogt

Klaus Florian Vogt

Der 1970 in Heide (Schlewsig-Holstein) geborene Vogt begann seine musikalische Karriere als Hornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg. Mittlerweile zählt er zu den weltweit renommiertesten Sängern seines Fachs und hat sich besonders mit der Interpretation von Wagner-Partien einen Namen gemacht. Der Hamburgischen Staatsoper ist er weiterhin eng verbunden und als Solist regelmäßig an dem Haus zu Gast.

Der Hamburger Senat verleiht den Ehrentitel "Kammersänger" an Personen, die sich anerkannt hervorragende Verdienste auf dem Gebiet der Musik erworben haben. Zuletzt wurden 2017 die Mezzosopranistin Renate Spingler sowie die Tenöre Peter Galliard und Jürgen Sacher ausgezeichnet.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Klaus Florian Vogt

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Links:

http://www.staatsoper-hamburg.de

http://www.hamburg.de/bkm

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge