Jahres-Rückblick 2019 in der klassischen Musik – Februar

26. Dezember 2019 - 10:10 Uhr

Berlin (MH) – Der Dirigent Daniel Barenboim wird für seinen Führungsstil kritisiert, und der Musiker Andre Previn stirbt. Diese und andere Ereignisse prägten den Monat Februar 2019 in der klassischen Musik.

Andre Previn (1929-2019)

Andre Previn (1929-2019)

1. Februar
Der Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals geht in diesem Jahr erstmals an ein Gesangstalent: Die kanadisch-italienische Mezzosopranistin Emily D’Angelo erhält im Sommer den mit 10.000 Euro dotierten Nachwuchspreis.

1. Februar
Stefan Vladar wird neuer Generalmusikdirektor in Lübeck. Der österreichische Dirigent und Pianist (53) löst zum 1. August 2019 Andreas Wolf ab, der die Position seit Sommer 2017 kommissarisch innehat. Letzter GMD war davor der Japaner Ryusuke Numajiri.

4. Februar
Die erste Salzburger Mozartwoche unter der Intendanz von Rolando Villazón hatte 93 Prozent Auslastung. Von 55 Veranstaltungen waren 37 ausverkauft. Der Tenor will als künstlerischer Leiter bis 2023 ausschließlich Werke von W. A. Mozart aufführen.

5. Februar
Die Besucher der Händel-Festspiele in Halle werden jünger und bringen der Stadt mehr als neun Millionen Euro ein. Die Gruppe der 21- bis 50-jährigen Zuschauer wuchs zwischen 2016 und 2018 von 19 Prozent auf 30 Prozent, ergab eine Befragung des Stadtmarketings.

7. Februar
Die Oper Halle verschiebt die für April geplante Uraufführung von Brigitta Muntendorfs "Im Stein" auf die Spielzeit 2020/21. Damit sollen alle Beteiligten mehr Zeit bekommen, um das Werk und seine Bühnenrealisierung zu vollenden.

7. Februar
Die Wartezeit bis zum Start können Fluggäste in Hamburg ab sofort am Klavier überbrücken. Im Sicherheitsbereich in der Nähe des Terminals 2 wurde ein Yamaha-Flügel für talentierte Passagiere aufgestellt. Die Idee zu dem Projekt hatten Mitarbeiter des Flughafens.

10. Februar
Bei der Grammy-Verleihung gehen deutsche Orchester trotz einiger Nominierungen leer aus. Das Boston Symphony Orchestra und Andris Nelsons erhalten zwei Preise für die Einspielung der Schostakowitsch-Symphonien Nr. 4 und 11.

11. Februar
Der Chefdirigent der Bochumer Symphoniker Steven Sloane (60) wechselt 2020 als Musikdirektor zum Jerusalem Symphony Orchestra (JSO). Bereits ab September 2019 soll der US-Amerikaner dort als designierter Musikdirektor wirken.

13. Februar
Die deutsche Geigerin Anne-Sophie Mutter erhält den Polar Music Prize 2019. Die 55-Jährige sei die "Königin der Violine", erklärt die Schwedische Musikakademie. Ihre Zuhörer rund um die Welt begeistere sie mit Virtuosität und erstaunlicher Klarheit.

13. Februar
Gewandhausdirektor Andreas Schulz bleibt für fünf weitere Jahre im Amt. Der Leipziger Stadtrat hat seinen Vertrag einstimmig bis Juli 2025 verlängert. Schulz ist seit 1998 für das künstlerische Management des Orchesters und des Konzerthauses verantwortlich.

17. Februar
Die Neuproduktion von Mozarts "Die Zauberflöte" in der Berliner Staatsoper fällt beim Publikum durch. Während der Premierenvorstellung gibt es Pfiffe, am Schluss heftige Buhrufe, für das Sängerensemble hingegen Applaus.

20. Februar
Die Komponistin Unsuk Chin erhält den Hamburger Bach-Preis 2019. Die Koreanerin werde für ihr einzigartiges künstlerisches Schaffen und ihren herausragenden Beitrag zur zeitgenössischen Musik mit dem wichtigsten Musikpreis der Hansestadt geehrt, hieß es.

21. Februar
Orchester und Theater in Brandenburg bekommen mehr Geld. Nach einem neuen Rahmenvertrag trägt das Land 50 Prozent der Finanzierung. Auf die Kommunen entfallen nur noch 20 Prozent. Der Rest kommt aus dem Finanzausgleich von Land und Kommunen.

22. Februar
Der Vertrag von Andrew Manze als Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie wird bis zum Jahr 2023 verlängert. Der Brite Manze leitet das Orchester seit der Saison 2014/15.

22. Februar
Nach Kritik am Führungsstil des Dirigenten Daniel Barenboim stellen sich der Intendant der Berliner Staatsoper und der Orchestervorstand der Staatskapelle hinter den Generalmusikdirektor. Es soll weitere Gespräche und Versammlungen geben.

23. Februar
Der Bassist Ivan Sardi stirbt im Alter von 88 Jahren. Der gebürtige Ungar gehörte 36 Jahre lang zum Ensemble der Deutschen Oper Berlin. Er sei ein großer Sänger und eine herausragende Persönlichkeit gewesen, hieß es.

25. Februar
Für 1,45 Euro können Musikliebhaber ihre Post künftig mit dem Konzerthaus Blaibach auf einer Sonderbriefmarke versenden. Das Postwertzeichen wird ab 1. März 2019 bundesweit in den Verkaufsstellen der Deutschen Post verkauft.

26. Februar
Der lettische Schauspieler und Regisseur Andrejs Žagars stirbt im Alter von 60 Jahren. Einem Bericht des Nachrichtenportals "Delfi" zufolge erlag Žagars einer schweren Krankheit. Von 1996 bis 2013 war Žagars Direktor der Lettischen Nationaloper in Riga.

27. Februar
Josep Caballé-Domenech wird Chefdirigent des Moritzburg Festival Orchesters. Der Vertrag des Katalanen läuft zunächst über zehn Jahre. Das 2006 als Nachwuchsförderprojekt gegründete Kammerorchester hat bisher mit wechselnden Dirigenten gearbeitet.

27. Februar
Die Berliner Philharmoniker ernennen den indischen Dirigenten Zubin Mehta (82) zu ihrem Ehrenmitglied. Kein Dirigent habe das Orchester über einen längeren Zeitraum dirigiert. Seit seinem Debüt im September 1961 hat er 172 Konzerte in Berlin und auf Tourneen geleitet.

28. Februar
Der deutsch-amerikanische Musiker André Previn stirbt in seiner Wohnung im New Yorker Stadtteil Manhattan. Der Pianist, Komponist und Dirigent wurde 89 Jahre alt. Wegen seiner künstlerischen Bandbreite wurde er häufig mit Leonard Bernstein verglichen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Jahres-Rückblick 2019

Weitere Nachrichten

Link:

http://klassik-nachrichten-agentur.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern:
Print Friendly
Andere Beiträge