Berliner Staatskapelle eröffnet 450. Jubiläumsjahr

31. Dezember 2019 - 10:30 Uhr

Berlin (MH) – Mit ihren Konzerten am (heutigen) Silvester- und am Neujahrstag startet die Staatskapelle Berlin in ihr 450. Jubiläumsjahr. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim erklingt Beethovens 9. Sinfonie mit den Solisten Elena Stikhina (Sopran), Marina Prudenskaya (Alt), Andreas Schager (Tenor) und René Pape (Bass) sowie dem Staatsopernchor. Zuvor spielt Barenboim mit der Staatskapelle Mozarts Klavierkonzert in d-Moll, KV 466.

Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin

Daniel Barenboim und
die Staatskapelle Berlin

Die Staatskapelle Berlin zählt zu den ältesten Orchestern überhaupt. Die 1570 erstmals erwähnte Kurbrandenburgische Hofkapelle bildet den Ursprung des Klangkörpers, der im 18. Jahrhundert zur Königlich Preußischen Hofkapelle und 1918 zur Staatskapelle Berlin wurde.

Im Jahr 2020 – über die Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 hinweg – feiert das Orchester mit verschiedenen Ereignissen. Im Februar wird es in vier Konzerten alle neun Beethoven-Sinfonien aufführen. In einer Festwoche im September gibt es eine Live-Übertragung aus der Staatsoper und ein Live-Konzert auf dem Bebelplatz, ein Festkonzert im Großen Saal sowie einen Tag der Offenen Tür. Darüber hinaus sind eine CD-Edition mit historischen und aktuellen Aufnahmen sowie eine Buchveröffentlichung und eine Ausstellung geplant.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Staatskapelle Berlin

Weitere Artikel zur Staatsoper Berlin

Link:

http://www.staatsoper-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge