Opernsänger Franz Mazura (95) gestorben

24. Januar 2020 - 18:03 Uhr

Berlin (MH) – Der Opernsänger Franz Mazura ist tot. Der Bass ist am Donnerstag "friedlich eingeschlafen", teilte sein Manager am Freitag mit. Der gebürtige Salzburger wurde 95 Jahre alt. Vor allem als Wagner-Interpret bekannt, galt der Alberich im "Ring des Nibelungen" als seine Glanzrolle. Noch im vorigen Jahr stand er als Hans Schwarz in "Die Meistersinger von Nürnberg" an der Berliner Staatsoper auf der Bühne.

Franz Mazura (1924-2020)

Franz Mazura (1924-2020)

Mazura debütierte 1955 als Bassist am Staatstheater Kassel. Nach Stationen in Mainz und Braunschweig war er von 1964 bis 1986 am Nationaltheater Mannheim engagiert. Erfolge feierte er auch als Gast an den großen deutschen und internationalen Bühnen wie der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Hamburg, der Wiener Staatsoper, der Opéra Garnier Paris sowie in San Francisco, Brüssel, Nizza, Straßburg und ab 1980 als Mitglied der New Yorker Metropolitan Opera.

Mazura erhielt unter anderem zwei Grammy Awards, den Theaterpreis "Der Faust" für sein Lebenswerk und das Bundesverdienstkreuz.

"Das Nationaltheater und seine Mitarbeiter sind tief traurig über den Tod von Franz Mazura", sagte Mannheims Opernintendant Albrecht Puhlmann. "Ein wunderbarer Mensch und großer Künstler ist von uns gegangen."

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Franz Mazura

Link:

http://www.orlob.net

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge