Mehr Musikerstellen in deutschen Berufsorchestern

28. Januar 2020 - 15:41 Uhr

Berlin (MH) – Der Stellenrückgang in deutschen Berufsorchestern ist gestoppt. Zum ersten Mal seit der deutschen Einheit sei die Zahl der Musiker wieder angestiegen, teilte die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) am Dienstag in Berlin mit. Aktuell gebe es bundesweit 9.766 Stellen, das seien 20 mehr als bei der letzten Erhebung im Jahr 2018.

Logo Deutsche Orchestervereinigung

Logo Deutsche Orchestervereinigung

"Wir spüren die Konsolidierung der öffentlichen Haushalte und die Bereitschaft, neue Stellen zu schaffen oder gesperrte zu besetzen", sagte DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens. Für die kommenden Jahre rechne er mit einem weiteren Plus. "Die Wertschätzung für die Arbeit der Orchester ist weiter gestiegen", erklärte er.

Die Zahl der öffentlich geförderten Orchester blieb von 2018 bis 2020 konstant bei 129 Klangkörpern. Bei der ersten gesamtdeutschen Erfassung 1992 gab es noch 168 Berufsorchester. Seitdem wurden 39 Ensembles fusioniert oder aufgelöst, die Zahl der Planstellen sank von 12.159 um rund 20 Prozent.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Deutschen Orchestervereinigung

Link:

http://www.dov.org

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge