Anzeige

Anzeige

Coronavirus: Oper Zürich sagt Opernball ab

28. Februar 2020 - 17:11 Uhr

Zürich/Berlin (MH) – Das Opernhaus Zürich hat den am 14. März geplanten Opernball wegen des Coronavirus abgesagt. Die Feierlichkeiten zum 20. Jubiläum sollen 2021 nachgeholt werden, teilte das Haus am Freitag mit. Alle übrigen Veranstaltungen würden bis auf weiteres wie geplant stattfinden.

Opernball Zürich

Opernball Zürich

Zuvor hatte der Schweizer Bundesrat die Coronavirus-Situation im Land als "besondere Lage gemäß Epidemiengesetz" eingestuft und Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen untersagt. Das Verbot gilt zunächst bis zum 15. März 2020, kann aber auch verlängert werden. Der Kantonsarzt des Kantons Zürich hat dem Opernhaus zufolge Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Personen explizit erlaubt.

Das Tonhalle Orchester Zürich hat seine beiden Familienkonzerte am Sonntag Vor- und Nachmittag abgesagt. Sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, hieß es in einer Mitteilung.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Oper Zürich

Weitere Artikel zum Tonhalle Orchester Zürich

Links:

http://www.opernhaus.ch

https://www.tonhalle.ch

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge