Pollini-Konzert in Elphi wegen Reiseverbot abgesagt

09. März 2020 - 10:04 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der italienische Pianist Maurizio Pollini kann am (heutigen) Montag nicht in der Elbphilharmonie auftreten. Wegen des von der italienischen Regierung verfügten Reiseverbots sei es dem Pianisten nicht möglich, nach Hamburg zu kommen, teilte das Haus auf seiner Internetseite mit. Das Konzert werde auf den 26. Mai 2021 verschoben. Tickets für den 9. März 2020 behielten ihre Gültigkeit, könnten aber auch an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Maurizio Pollini

Maurizio Pollini

Auf dem Programm im Großen Saal der Elbphilharmonie standen und stehen die Sonate A-Dur op. 101 von Ludwig van Beethoven, Drei Intermezzi op. 117 von Johannes Brahms sowie Werke von Frédéric Chopin. Der 78-jährige Pollini gilt als der italienische Grandseigneur des Pianos.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Maurizio Pollini

Weitere Artikel zur Hamburger Elbphilharmonie

Link:

https://www.universal-music.de/mauriziopollini

http://www.elbphilharmonie.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge