Brandenburger Musikschulen unterrichten online

02. April 2020 - 17:06 Uhr

Potsdam/Berlin (MH) – Viele Lehrkräfte an öffentlichen Musik- und Kunstschulen in Brandenburg erteilen ihren Unterricht in der Corona-Krise über das Internet. Das habe eine Blitzumfrage unter den 35 angeschlossenen Einrichtungen ergeben, teilte der Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg am Donnerstag mit. Lehrer und Schulen hätten sich rasch auf die Herausforderung eingestellt.

Kind am Klavier

Kind am Klavier

Die Resonanz auf Seiten der Eltern und Schüler wie auch der Lehrkräfte ist der Umfrage zufolge positiv. Eltern begrüßten, dass ihre Kinder so ein Stück weit ihren gewohnten wöchentlichen Rhythmus aufrechterhalten, sich weiter künstlerisch betätigen und den Kontakt zu ihren Lehrern behalten könnten.

Inhaltlich laufe der Einzelunterricht am Instrument wie gewohnt ab, hieß es weiter. Der Lehrer höre und sehe per Videotelefonie zu, gebe Tipps, korrigiere und demonstriere, wie es klingen sollte. Auch der Unterricht in kleineren Gruppen könne so unter Umständen stattfinden. Nur Orchester- oder Ensemblefächer mit großer Personenzahl seien nicht möglich. Und in einigen Regionen Brandenburgs lasse einen der Netzempfang immer wieder im Stich.

An den 35 Mitgliedsschulen unterrichten nach Angaben des Verbandes etwa 1.500 Lehrkräfte. Sie vermitteln rund 50.000 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Bildungsangebot in allen musikalischen Genres und künstlerischen Sparten.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.vdmk-brandenburg.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge