Pianist Igor Levit spielt bei Nobelpreis-Konzert

20. April 2020 - 13:25 Uhr

Stockholm/Berlin (MH) – Der Pianist Igor Levit soll beim diesjährigen Nobelpreis-Konzert spielen. An seiner Seite werde das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Stéphane Denève musizieren, teilte das Nobelpreiskomitee am Montag mit. Das Konzert ist für den 8. Dezember im Konserthuset Stockholm geplant. Es ist Teil des offiziellen Programms der Nobelwoche, in der die renommierten Auszeichnungen verliehen werden.

Igor Levit

Igor Levit

Der in Russland geborene Levit kam mit seiner Familie 1995 nach Hannover. Er gilt als einer der bedeutendsten Pianisten seiner Generation. Zuletzt hat er alle Beethoven-Sonaten eingespielt. Gleichzeitig ist er zu einer prominenten politischen Stimme geworden.

Denéve ist Musikdirektor der Brüsseler Philharmoniker und des St. Louis Symphony Orchestra. Zuvor war er Chefdirigent des Radio-Symphonieorchesters Stuttgart (SWR) und Musikdirektor des Royal Scottish National Orchestra.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.nobelprize.org

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge