Europakonzert der Berliner Philharmoniker in leerem Saal

01. Mai 2020 - 14:32 Uhr

Berlin (MH) – Kleine Besetzung und kein Publikum im Saal – das 30. Europakonzert der Berliner Philharmoniker hat sich am Freitag wegen der Corona-Pandemie ungewöhnlich gestaltet. Unter der Leitung von Chefdirigent Kirill Petrenko interpretierten gut ein Dutzend der Musiker in der Philharmonie Werke von Pärt, Ligeti, Barber und Mahler. "Es ist eine seltsame Atmosphäre. Hier, in diesem wunderbaren Bau, den die ganze Welt kennt und den alle Musikfreunde lieben; hier, wo sonst so viele Gäste von überallher zusammenkommen, hier ist es mucksmäuschenstill", sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Eröffnung.

Europakonzert Berliner Philharmoniker

Europakonzert Berliner Philharmoniker

Im Mittelpunkt des Konzerts stand die 4. Symphonie von Gustav Mahler. Das Werk erklang in einer Bearbeitung für Kammerensemble mit der Sopranistin Christiane Karg.

Seit 1991 erinnern die Berliner Philharmoniker jährlich mit einem Konzert an einem kulturgeschichtlich bedeutenden Ort in Europa an ihr Gründungsdatum, den 1. Mai 1882. In diesem Jahr sollte das Konzert in Tel Aviv den Auftakt einer großen Europatournee bilden. Es war auch Teil eines Staatsbesuchs des Bundespräsidenten in Israel. Corona-bedingt wurden der Staatsbesuch verschoben und die Tournee abgesagt. "Das tut mir leid und den vielen Menschen in Israel, die sich auf das Konzert gefreut haben, sicher auch", erklärte Steinmeier.

Gleichzeitig erinnerte er an viele freischaffende Künstler, "ja das gesamte Kulturleben, das von der Krise noch einmal besonders betroffen ist. Viele Existenzen sind bedroht."

Die Berliner Philharmoniker spenden ihre Honorare für das Europakonzert der Unicef-Nothilfe. "Angesichts der weltweiten Herausforderungen der Corona-Krise findet die Not von Kindern auf der Flucht sicher nicht die erforderliche Aufmerksamkeit. Gerade diese Kinder bedürfen aber unserer Unterstützung, da sie den Gefahren der Pandemie besonders schutzlos ausgeliefert sind", erklärten Petrenko und die Vorstände des Orchesters und baten die Musikfreunde in aller Welt ebenfalls um Spenden. Die Übertragung des Konzerts war in mehr als 80 weiteren Ländern zu sehen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Berliner Philharmonikern

Link:

http://www.berliner-philharmoniker.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge