Anzeige

Anzeige

Staatskapelle Berlin: Gedenkkonzert 75 Jahre Kriegsende

08. Mai 2020 - 10:00 Uhr

Berlin (MH) – Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Aus diesem Anlass geben die Staatskapelle Berlin und ihr Generalmusikdirektor Daniel Barenboim ein Gedenkkonzert am (heutigen) Freitag. In der Staatsoper Unter den Linden erklingen Mozarts "Kleine Nachtmusik" und Wagners "Siegfried-Idyll" in erweiterter kammermusikalischer Besetzung mit 14 beziehungsweise 13 Musikern. Das Konzert findet ohne Publikum im Saal statt. Es wird um 21:45 Uhr live im Fernsehprogramm von 3sat und auf www.staatsoper-berlin.de übertragen.

Staatskapelle Berlin

Staatskapelle Berlin

"Das Ende des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai 1945 markierte einen Neubeginn nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt. Ob dieser immensen Bedeutung ist es uns allen ein Bedürfnis, 75 Jahre später mit einem Gedenkkonzert aus der Staatsoper diesen Jahrestag zu begehen", erklärten Barenboim und Staatsopern-Intendant Matthias Schulz.

Die Werke von Mozart und Wagner zählen seit vielen Jahren zu den Säulen der Arbeit von Staatsoper und Staatskapelle, im Musiktheater wie im Konzert. Die beiden Komponisten stünden symbolhaft für den Form- und Ausdrucksreichtum der klassisch-romantischen Musik und das Vertrauen auf ihre elementare Wirkungskraft, hieß es.

Der Abend bildet den Auftakt einer Reihe von Konzert-Streams, die künftig jeden Freitag um 19:00 Uhr auf der Website der Berliner Staatsoper gezeigt werden sollen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Staatsoper Berlin

Link:

http://www.staatsoper-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge